Praktikanten der Pariser Partnerschule in Stolberg

4. Ankunft in Aachen

Anfang November 2017 besuchten Lory, Florent und die anderen sechs Schüler des Lycée Mansart bereits die Oberstufe, als vertrauter Besuch aus Deutschland im Unterricht von Madame Robert eintraf. Lory, Florent und die anderen kannten die „Stolberger“ bereits von den Infotagen bzw. dem Praktikum dieser beiden Lehrer an ihrer Pariser Schule. Und jetzt war es auch für die französischen Schüler fast soweit - ihr eigenes Praktikum stand nämlich kurz bevor, nur noch zwei Wochen bis zur Reise nach Aachen. Und genau dafür brachten die Lehrer aus Stolberg Praktikums-Verträge, Stadtpläne und Info-Broschüren für jeden Schüler mit nach Paris. Es mussten Fragen zum Einsatz in den passenden Tischlerei- bzw. Zimmereibetrieben im Raum Aachen geklärt sowie Fahrtmodalitäten, Unterkunft und Kulturprogramm besprochen werden. Es gab noch eine ganze Menge zu besprechen und zu planen...

Zwei Wochen später reiste dann Patricia Robert vom Lycée Mansart nach Aachen, um sich am Vortag des 27. November mit den beiden deutschen Kollegen zu treffen und gemeinsam letzte Details vor der Ankunft der acht Praktikanten zu klären. Und dann endlich wurden die aufgeregten, jungen Franzosen am Sonntagvormittag vom Thalys abgeholt. Sie bezogen ihre Unterkunft und konnten kaum erwarten, mit ihren drei Lehrern das vorweihnachtlich geschmückte, historische Aachen zu erkunden, bevor sie am Montag alle wohlbehütet mit ihren Praktikumsbetrieben bekannt gemacht wurden. Vier Wochen sollten sie nun hier in Aachen, Stolberg und Heinsberg leben und arbeiten - während der gesamten Zeit rund herum umsorgt und beraten von den beiden deutschen Lehrern. Und genau so herzlich wie sie selbst wurden auch ihre Besucher aus der fernen, französischen Heimat empfangen. Zuerst traf ihr Lehrer Bruno Matterne in Aachen ein und ein paar Tage später wurde Zimmerer-Lehrer André Diop vom Zug abgeholt - beide während des Aufenthaltes betreut, beide an die Partnerschule nach Stolberg und in die Praktikumsbetriebe eingeladen und begleitet. So wurde allen drei Kollegen der Partnerschule die Möglichkeit geboten, ihre Schützlinge bei uns im Praktikum zu besuchen und sie gut versorgt zu wissen.

Seit 10 Jahren kommen traditionell in den vier Wochen vor Weihnachten zwischen 8 und 12 Praktikanten der Pariser Partnerschule in unsere Region. Sie lernen unser EUROPA-Berufskolleg kennen und absolvieren ein Betriebspraktikum, wie sie es aus Frankreich nicht kennen. Berufsausbildung fand für Lory, Florent und Co. bisher nur in der Berufsschule statt. Einen Arbeitsalltag in einem richtigen Team und im dualen System, wie deutsche Berufsschüler ihn kennen, war ihnen bislang fremd.

Und wie in jedem Jahr reisten die jungen Franzosen am 22. Dezember, nach vier Wochen Praktikum, um einige berufspraktische Erfahrungen reicher, mit reizenden Aachener Weihnachtsmarkt-Eindrücken, einem interessanten Kulturprogramm, dem Besuch des Dachstuhls des Dom-Oktogons, dem Besuch von „Anatevka“ im Aachener Theater usw. usw. und nicht zuletzt mit einem großen Vorrat an Aachener Printen im Koffer beladen, sichtlich zufrieden und glücklich nach Hause.

Wir danken den Tischlereien Wilhelm Mertens, Christoph Kerz und den Zimmereien Swen Schmitz, Christoph Commes, Holzbau Küppers, Tschamler-Brenner, Fehn und Bücker für ihre großartige Unterstützung!

 

KH & WK