Bildungsangebot "BS Tischler"

Berufsschule Tischler/ Schreiner

Abteilung Bau/Holz Anlage A / Wirtschaft und Verwaltung II

Dauer: 36 Monate
Schulort: Stolberg
Schwerpunkte: handwerklich
Abschluss: Fachoberschulreife (FOR), Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Typ A (HS10), Schulischer Teil der Berufsausbildung (Berufsschulzeugnis) (BeA-st)
Unterrichtsform: Blockunterricht

Berufsschule für Tischler am Standort Stolberg

In einwöchigen Unterrichtsblöcken werden die Auszubildenden von einem festen Lehrerteam mit viel berufspraktischer Erfahrung unterrichtet. Das Kollegium arbeitet gut vernetzt mit den Ausbildungsbetrieben, den Ausbildungsbetreuern, dem BGZ, der Tischler-Innung Aachen, dem NRW-Fachverband Tischler und mit den benachbarten Schulen zusammen.

Inhalte und Ablauf

Im ersten Ausbildungsjahr werden werkstoff- und bearbeitungstechnische, zeichnerische und mathematische Grundlagen erarbeitet. So kann das Ausbildungsjahr mit einer Projektwoche abschließen, die in Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben durchgeführt wird. Während dieser Projektwoche plant und baut jede(r) Auszubildende ein eigenes Kleinmöbel. Schwerpunkt der Projektwoche sind die professionelle Arbeitsplanung und die Konstruktion sowie die praktische Umsetzung der Planung.

Das zweite Ausbildungsjahr beginnt mit dem klassischen Möbelbau und konzentriert sich danach auf moderne Möbelkonstruktionen und Fertigungsarten. In Kooperation mit dem BGZ Simmerath wird eine CNC-Schulung durchgeführt, auf die bei Interesse weiter aufgebaut werden kann (Fachkraft für CNC-Technik). Anschließend steht der Innenausbau auf dem Lehrplan: Einbaumöbel, Verkleidungen und Trennwände.

Auch im zweiten Ausbildungsjahr findet eine Projektwoche statt. Aufbauend auf den Erfahrungen der ersten Projektwoche liegt hier der Schwerpunkt auf der gestalterischen Arbeit. Nicht selten werden beim späteren Gesellenstück die Entwürfe dieser Projektwoche weiter ausgearbeitet.

Im dritten Ausbildungsjahr werden neben dem Innenausbau die Bautischlerarbeiten thematisiert:  Innentüren, Treppen, Haustüren und Fensterbau.
Ein weiterer großer Arbeitsbereich ist die gestalterische und konstruktive Planung des Gesellenstücks. Zur Unterstützung des Gesellenstück-Entwurfs arbeiten wir mit der Akademie für Handwerksdesign auf Gut Rosenberg zusammen.

In allen drei Ausbildungsjahren ist das Konstruieren mit dem CAD-Programm Vectorworks-Interiorcad ein selbstverständlicher Teil des Unterrichts.

Durch verschiedene Seminare mit externen Fachleuten z.B. aus den Bereichen Zeichnen, Oberflächenbehandlung, Sicherheitstechnik und Gestaltung wird der Unterrichtsalltag mit Spezial-Wissen angereichert und bleibt abwechslungsreich.
Messebesuche und Besichtigungen verschiedener Art runden den theoretischen Teil der Tischler-Ausbildung am Berufskolleg in Stolberg ab.

Was noch geht ...

Nach Bedarf und Möglichkeit bieten wir Ergänzungsunterricht an, in dem Auszubildende möglichst individuell und bedarfsgerecht gefördert werden können.

Eine ausbildungsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeit ist die Ausbildung zum Europa-Assistenten im Handwerk, in der auf die "grenzüberschreitende" Berufstätigkeit vorbereitet wird. Neben dem theoretischen Unterricht arbeiten die Auszubildenden im Rahmen dieser Weiterbildung auch in einer Tischlerei im europäischen Ausland.

Downloads

Anmeldeformular zur Berufsschule Tischler/ Schreiner

Unterrichtsblockplan 2016/2017

Unterrichtsblockplan 2017/2018

Noch Fragen?

Schreiben Sie an dieter[punkt]roosen@bk-simmerath-stolberg.de.

Weitere Informationen

Tischler Innung Aachen: Ausführliche Informationen über die Ausbildung

Ausbildungs- und Prüfungstermine in der Tischlerinnung Aachen

Überbetriebliche Ausbildung am BGZ der Handwerkskammer

Zeitplan der überbetrieblichen Ausbildung am BGZ

Lehrplan für Tischler/ Schreiner (Unterrichtsinhalte und -schwerpunkte)

Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Landes NRW,  APO-BK Anlage A1, A2, A3.1 und A3.2