Das Ministerium für Schule und Bildung hat zum 01.09.2020 die Maskenpflicht in den Unterrichtsräumen aufgehoben soweit feste Sitzplätze eingenommen werden.

Nur wenn die Schülerinnen und Schüler und Studierende an ihrem festen zugewiesenen Platz sitzen, darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Die Ausnahme gilt ausschließlich für das Sitzen am Platz! Wenn eine Schülerin oder ein Schüler oder Studierende den Sitzplatz verlässt, muss die Maske aufgesetzt werden.

Diese Regelung birgt Risiken, da ein Mindestabstand von 1,50 Meter in unseren Klassenräumen nicht eingehalten werden kann. 

Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass der Mund-Nasen-Schutz weiterhin freiwillig auch während der Unterrichtsstunden getragen werden kann!

Uns ist bewusst, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes keinen zuverlässigen Infektionsschutz darstellt, aber es trägt zur Verringerung des Infektionsrisikos bei. Siehe hierzu (FAQ-Liste zur aktuellen Situation in Schulen/Kitas in der Corona-Pandemie).

Wir empfehlen zudem dringend, für eine gute Durchlüftung der Klassenräume zu sorgen und soweit möglich die Fenster durchgehend geöffnet zu lassen. Sollte temperaturbedingt eine Permanentlüftung nicht möglich sein, ist eine Stoßlüftung in den Klassen alle 20 bis 30 Minuten erforderlich.

Das Tragen vom Mund-Nasen-Schutz ist auf dem Schulgelände und im Schulgebäude weiterhin verpflichtend!