Die angehenden Erzieherinnen und Erzieher von Standort Simmerath übernehmen das Kinderturnen für die inklusive Kindertagesstätte und Familienzentrum für Gesundheitsförderung und Integration „Die Sonnenblume“.

Mit dem Ziel der optimalen Theorie-Praxis-Vernetzung übernehmen die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Fachschule für Sozialpädagogik das „Kinderturnen“ an fünf Terminen. Die Vorbereitung und Durchführung des Kinderturnens geschieht im Rahmen des Unterrichts.

Fachlich begleitet werden die angehenden Erzieherinnen und Erzieher bei der Vorbereitung und Durchführung von den Lehrern des Berufskollegs sowie den Erzieherinnen der Kita „Die Sonnenblume“, die den Kindern vertraut sind.

Im Unterricht lernen die angehenden Erzieherinnen und Erzieher von der Bedeutung des Bildungsbereichs Bewegung für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder und wie sie Bewegungsaktivitäten mit Kindern planen, durchführen und reflektieren können.

Genutzt werden das Spezialmaterial und die Großgeräte des Berufskollegs Simmerath/Stolberg. Das Berufskolleg Simmerath/Stolberg verfügt über eine gute Materialausstattung für die Erzieherausbildung, die ein attraktives und abwechslungsreiches Kinderturnen ermöglichen kann.

Die Durchführung der Turnstunden ist gekoppelt an den Erwerb eines Übungsleiterscheins vom Landessportbund, den die Studierenden im Rahmen ihrer Ausbildung am Berufskolleg Simmerath/Stolberg erwerben können.

 

Quelle: Tobias Spiller (Berufskolleg Simmerath/Stolberg)

 

Fotogalerie